Vorträge im Dahmelandmuseum 2019


 "Ruhestand im Wanderschritt"

Buchlesung am 23.Juli um 17 Uhr

 

Am 23. Juli findet im       Dahmelandmuseum in Königs Wusterhausen
eine Buchlesung "Ruhestand im Wanderschritt" um 17 Uhr statt.   
Keidel wandert und will andere zum Wandern ermuntern. Böse Zungen       nennen es Wanderpropaganda. Dabei hat er nur aufgeschrieben, was       er alles beim Wandern erlebt hat.
Als er einen Verlag für sein Buch suchte, fand er nur Verlage mit endloser Wartezeit oder gegen maßlose Vorkasse. So wurde er unfreiwillig zum Selbstverleger für druckfrische Bücher,
neudeutsch - Bücher on demand. Vielleicht kann Keidel den einen       oder anderen nicht nur zum Wandern, sondern auch zum Schreiben       ermuntern.
Referent Jürgen Keidel
Eintritt frei, Spende erwünscht!




Vortrag am 17.September um 17 Uhr

„Der Fischer von Kaniswall“

Lassen sich für die reizende Erzählung Theodor Fontanes  „Der Fischer von Kaniswall“  nachweisbare historische Belege finden. 

Ferner werden über die geschichtliche Entwicklung der Insel Seddinwall
und des Anwesens auf dem Kaniswall Informationen gegeben, auch zur
heutigen Bedeutung des Freilandlabors Kaniswall als grüner Lernort.
Wie verbindet Fontane Dichtung und Wahrheit in seinen Werken? Beide
dienen dem erklärten Ziel, dem Leser die Fülle authentischen
brandenburgischen Lebens am Beispiel einzelner Persönlichkeiten nahe zu
bringen.

Wolfgang Stadthaus



Vortrag am 22.Oktober um 17 Uhr

"Wie reiste Fontane?"

Am 22. Oktober um 17 Uhr wird der Publizist und Buchautor Volker Panecke im Dahmelandmuseum einen Vortrag zum Thema

"Wie reiste Fontane?" halten.
- War Fontane wirklich der "Wanderer" im engeren Sinne des Wortes?
- Welche Verkehrsmittel benutzte er mit Vorliebe?
- Unter welchen zeitlichen Rahmenbedingungen war er unterwegs?
- Wie waren seine finanziellen Reisegrundlagen?
- Die Fahrt mit der "Sphinx" als eine spezielle Reise.
Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten!